• Bordeaux Supérieur AOC, 2014
  • Bordeaux AOC, trocken, 2016
  • Saint-Emilion Grand Cru A.C., 2013
  • Bordeaux Supérieur AOC, 2007
    • -20%
      Bordeaux Supérieur AOC, 2007
    • ,
    • Bordeaux Supérieur AOC, 2007
    • 9,38  7,50 
    • Enthält 19% MwSt.
      (10,00  / 1 L)
      zzgl. Versand
    • Bordeaux Rotwein Supérieur  –  Château Latour Laguens Der 12 Monate im Barrique gereiften Rotwein "Couronne de Latour-Laguens" hat Aromen von Brombeeren, Gewürzen und Vanille. Der Mund ist rund, seidig und lang. Mischung aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Trinkreif.
    • In den Warenkorb
  • Bordeaux AOC, trocken, 2012
  • Saint-Emilion Grand Cru A.C., 2007
  • Bordeaux Supérieur AOC, 2011
  • Bordeaux AOC, trocken, 2015
  • Portos, Portwein
    • Portos, Portwein
    • , , , , ,
    • Portos, Portwein
    • 29,50 
    • Enthält 19% MwSt.
      (39,33  / 1 L)
      zzgl. Versand
    • Ein Aperitif und Digestif der Extraklasse. Bis zu 46 Monate im Barrique gereifte Rotweine von der Mosel, verfeinert mit dem 10 Jahre alten, spanischen Brandy „de Jerez“ ergeben einen außergewöhnlichen Geschmack nach Waldbeeren, reifen Backpflaumen, Zartbitterschokolade und Vanille. Sein fruchtig, weicher und vollmundiger Geschmack überzeugt am besten, wenn er leicht gekühlt genossen wird. PORTOS – einfach anders, besonders gut.
    • In den Warenkorb
  • Saint-Emilion Grand Cru A.C., 2010
  • Pomerol AOC, 2011
  • Saint-Emillion AOC, trocken, 2016

Rotwein

Rotwein gehört schon seit Jahrhunderten zu den Lieblingsgetränken der Menschen. Doch wie wird er gemacht?

Rotwein ist Wein aus dunklen Trauben, deren Schalen, die den Farbstoff enthalten, mit vergoren werden. Der Farbton schwankt zwischen hell granatrot bis tiefblau-violett. Hauptanbaugebiete für Rotweine sind die warmen und heißen Weinbauländer entlang des Mittelmeers, in Norden- und Südamerika, in Südafrika und in Australien. Blaue Rebsorten beanspruchen wärmeres Klima als weiße.

Als täglicher Konsumwein ist Rotwein in diesen Ländern verbreiteter und beliebter als Weißwein.

Rotweine sind milder und samtig, nicht hart oder säuerlich. Die südländischen sind körperreicher und haben mehr Alkohol. Außerdem sind die farbstärker und wuchtiger. Rotweine aus kühleren Anbaugebieten sind, verglichen mit jenen südlicher Herkünfte, milder, delikater und zeigen mehr Duft. Dadurch wirken sie frischer und lebendiger. Da sie weniger Alkohol enthalten, sind sie zarter und leichter.

Menü schließen
×

Warenkorb