wein-phantasien_scheurebe-2012

Scheurebe trocken, 2012 • QbA

Schloss Proschwitz • Sachsen

13,50 

A: 12,5 %  RZ: 5,7 g/l  S: 5,8 g/l

Diese Scheurebe duftet verführerisch nach roter Grapefruit und frischer Stachelbeere. Erstaunlich in diesem Jahr sind die vegetativen Aromen wie frisch geschnittenes hellgrünes junges Korianderkraut. Nach einigen Schwenken gesellen sich Aromen, die an Limette und Cassis erinnern, dazu.

Nicht vorrätig

Beschreibung
Zusätzliche Information
Bewertungen (0)
  • Das Weingut Schloss Proschwitz – Scheurebe trocken

    Das Weingut Schloss Proschwitz ist sowohl das älteste als auch das größte private Weingut Sachsens. Dr. Georg Prinz zur Lippe kaufte nach 1990 das Weingut seiner Familie Schritt für Schritt wieder zurück. Nach den ersten Jahren des Gutes in den Räumlichkeiten einer alten Obst LPG in Reichenbach, werden die Weine seit 1998 in der neuen, hochmodernen Kellerei im Vierseitenhof in Zadel ausgebaut.

    Die 87 ha großen Weinberge des Weingutes Schloss Proschwitz werden kontrolliert, umweltschonend bewirtschaftet. Sie bilden die Grundlage für die hochwertigen Rot-, Rosé-, Weißweine und Sekte. 1996 wurde das Weingut das erste sächsische Mitglied im renommierten Verband der deutschen Prädikats- und Qualitätsweingüter Deutschlands (VdP). In den Weinbergen von Schloss Proschwitz und Kloster Heilig Kreuz sind 13 verschiedene Rebsorten im Ertrag. Hier herrscht das Bestreben, die bestmögliche Vermählung von Boden, Klima und Rebsorte zu erreichen. Grundlage der Proschwitzer Lagen bildet dabei der für die Region typische, rote Granitfelsen, der von einer bis zu 6 Meter mächtigen Lößschicht bedeckt wird. Im Rahmen der Mitgliedschaft im Verband deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) erfolgt die Bewirtschaftung der Weinberge ausschließlich nach den Richtlinien des „kontrolliert umweltschonenden Weinbaus“.

    Scheurebe – ihrem Duft kann man sich schwer entziehen *

    Das betonte Bukett erinnert an Cassis, Pfirsich oder reife Birne. Scheurebeweine sind ideale Begleiter einer aromatisch-würzigen Küche, von der Vorspeise bis zum Dessert.

    Anbau Scheurebe*

    Die Scheurebe stellt an den Standort beinahe ebenso große Ansprüche wie Vater Riesling. Sie verträgt leidlich trockene, karge Böden, kommt gut mit Lößböden und mit kalkhaltigen Böden zurecht. Ihr Holz reift lange aus, die lange Assimilation des Blattwerks ermöglicht hochgradiges Lesegut. Die Traubenreife wird kurz vor dem Riesling erreicht, der Säureabbau in den mittelgroßen Beeren beginnt relativ spät. Gefährdet ist die Sorte durch Winterfröste ebenso wie durch Botrytis- und Oidiumbefall.

    Bedeutung der Scheurebe*

    Anerkennung fand die Züchtung in den 50er Jahren, als es gelang, Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen von der Scheurebe zu erzeugen. Im rheinhessischen Alzey gezüchtet, pflanzten vor allem die Winzer des größten deutschen Weinbaugebietes die Sorte an. Sie boomte in den siebziger Jahren, ihre Rebfläche verdoppelte sich. Von rund 1.400 Hektar Rebland, das aktuell mit Scheurebe bestockt ist, liegen 740 Hektar in Rheinhessen, etwa 350 in der Pfalz und 105 an der Nahe. Aber auch im Badischen und Fränkischen kümmern sich Winzer mit guten Ergebnissen um die aromatische Sorte. Mit einem Flächenanteil an der deutschen Rebfläche von 1,4 Prozent gilt die Scheurebe als eine der erfolgreichen deutschen Neuzüchtungen.

    * Quelle: Deutsches Weininstitut

  • Land:

    Deutschland

    Anbauregion:

    Sachsen

    Winzer:

    Weingut Schloss Proschwitz / Gutsabfüllung

    Jahrgang:

    2012

    Weinstil:

    Vegetativen Aromen wie frisch geschnittenes hellgrünes junges Korianderkraut. Nach einigen Schwenken gesellen sich Aromen, die an Limette und Cassis erinnern, dazu.

    Rebsorte(n):

    Scheurebe

    Trinkreife:

    Jetzt und weitere 1-2 Jahre

    Serviertemperatur:

    8-10 °C

    Allergene:

    Enthält Sulfite

    Alkoholgehalt:

    12,5 % Vol.

    Inhalt pro Flasche:

    750 ml

    Verschlussart:

    Drehverschluss

    Artikelnummer:

    WP-089

    Serviertipp:

    Perfekt für frische Sommersalate oder Speisen, die mit den erdigen Aromen des Kürbiskernöls verfeinert sind.

    Preis pro Liter:

    18,00 EUR

  • Bewertungen

    Es gibt noch keine Kommentare, würden Sie Ihre jetzt übermitteln?

    Seien Sie der Erste, der eine Bewertung zu diesem Artikel schreibt: “Scheurebe trocken, 2012 • QbA”