Crémant aus Bordeaux - Château Faurie I Wein Phantasien
-22%

Crémant brut

Crémant aus dem Château Faurie
Dieser Crémant aus Bordeaux ist ein trockener (brut) Schaumwein und wird hauptsächlich aus den Rebsorten Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle gewonnen. Er hat einen fruchtigen Charakter, eine feine und edle Säure mit einer dezenten Perlage und eignet sich auch hervorragend als Apéritif. Dieser Crémant wird nach der Méthode traditionnelle (früher Méthode Champenoise genannt) hergestelltDieser Crémant hat ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und ist eine echte Alternative zu Champagner.

13,95  10,95 

Enthält 19% MwSt.
(14,60  / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

72 vorrätig

Auf den Merkzettel
Auf den Merkzettel

Beschreibung

Crémant aus Bordeaux – Château Faurie

Das Château Faurie der Familie Dalla-Longa liegt idyllisch zwischen 2 Départements und ist von Weinbergen umgeben. Im Westen auf der Seite der Gironde, geht es in Richtung Bordeaux, berühmt durch seinen phantastischen Rotwein. Im Osten auf Seite der Flüsse Lot und Garonne, in Richtung des Weinanbaugebietes Côtes de Duras. Die Familie Dalla-Longa produziert Jahr für Jahr hervorragende Weine und einen hervorragenden Crémant. Der Schaumwein wird als „Brut“ und als „Crémant Sec“ angeboten.

Crémant „Faurie Prestige“

Méthode traditionnelle: Es ist ein Schaumwein der traditioneller Weise in der Flasche hergestellt wird. Das heißt, das Château Faurie liefert den Wein und vertrauen ihn dann einem Spezialisten an, wo er dann alle Schaumprozesse durchläuft und anschließend natürlich in der Flasche gärt. Die Flaschen werden hierfür für 9 Monate in einem unterirdischen Stollen aus Kalkstein gelagert und gerührt, und das jeden Tag für mindestens einen Monat. Dieses Verfahren unterstützt die Entwicklung eines Schaums mit feinen und gleichförmigen Blasen.

Die Appellation Côtes de Duras

Das Weinbaugebiet Côtes de Duras liegt im Herzen der französischen Region Sud-Ouest und ist nach der Gemeinde Duras benannt. Die Appellation liegt ca. 30 km südöstlich von Saint-Émilion und grenzt an die Appellationen Entre-Deux-Mers, Sainte-Foy-Bordeaux, Saussignac und westlich an Bergerac an. Seit 16. Februar 1937 haben die Weinberge den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée. Côtes de Duras umfasst ca. 2.200 Hektar Rebfläche, die von 221 Winzern in 15 Gemeinden bewirtschaftet werden.

Côtes de Duras ist durch seinen Rotwein und Roséwein bekannt, welcher im Stil der Bordeaux Rotweine aus den Rebsorten Merlot (60 % der Anbaufläche), Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc (zusammen 35 %) sowie Malbec (hier Côt genannt) verschnitten werden.

Der trocken ausgebaute Weißwein besteht aus Sauvignon Blanc, Sémillon und Muscadelle. Daneben darf noch Ugni Blanc eingesetzt werden. Sein Anteil darf allerdings nicht höher als 25 % sein und darf auf keinen Fall den des Sauvignon Blanc übersteigen

Zusätzliche Information

land

anbauregion

jahrgang

weinstil

rebsorten

trinkreife

serviertemperatur

alkoholgehalt

inhalt-pro-flasche

verschlussart

serviertipp

Menü schließen
×

Warenkorb